Cluster-Kopfschmerz: Sonde im Schädel hilft

Kassel, 14. Juli 2014: Cluster-Kopfschmerzen können plötzlich auftreten - und sind dann auch noch besonders heftig. So sehr, dass Patienten oft nicht wissen, wie sie die Pein überstehen sollen. 90 Prozent der Betroffenen kann mit klassischer Behandlung geholfen werden: Sauerstofftherapie während des Anfalls und Medikamente zur Vorbeugung. Für die übrigen zehn Prozent gibt es seit etwa zwei Jahren die Möglichkeit, eine winzige Sonde implantieren zu lassen, die den Cluster-Kopfschmerz bekämpfen soll. Wie sie eingesetzt wird und funktioniert, zeigen wir in diesem Video.

Weitere Videos des Ressorts

Shoppen mit dem Arzt oder Krankenschwester
Video

Shoppen mit dem Arzt oder Krankenschwester

Im US-Bundesstaat Kalifornien helfen Ärztinnen und Krankenschwestern in Supermärkten Verbrauchern bewusst gesündere …
Shoppen mit dem Arzt oder Krankenschwester
Krätze breitet sich in Deutschland aus
Video

Krätze breitet sich in Deutschland aus

Die Krätze verbreitet sich gerade in NRW. Winzige Milben lösen die Krankheit aus. Betroffene klagen oft über starken …
Krätze breitet sich in Deutschland aus