23-Jähriger soll Busfahrer in Linie 100 geschlagen haben

Kassel. Die Kasseler Polizei hat einen 23-jährigen Mann ermittelt, der dringend verdächtigt wird, Ende Oktober einen Busfahrer in Kassel geschlagen zu haben.

Auf Nachfrage erklärte Polizeisprecher Jürgen Wolf, dass der Verdächtige damals in der Erstaufnahme für Flüchtlinge in Calden untergebracht war und aus dem Kosovo stammt. Mittlerweile sei der Mann in einer anderen Unterkunft.

Am Nachmittag des 28. Oktober war gegen 16:45 Uhr an der Haltestelle am Caldener Rathaus eine Gruppe von etwa 15 Personen in den Bus der Linie 100 eingestiegen, der täglich mehrmals die Strecke vom Flughafen zum Bahnhof Wilhelmshöhe fährt. Als der Bus an der Haltestelle „Westring“ an der Holländischen Straße hielt, forderte der Busfahrer die Gruppe auf, den Bus nun zu verlassen, da alle nur ein Kurzstreckenticket gelöst hatten. Dieser Aufforderung kamen die Personen nicht nach.

In der ersten Meldung hatten die Polizei aufgrund der Zeugenaussagen berichtet, dass mehrere Personen aus der Gruppe auf den Fahrer eingeschlagen haben sollen. „Dies hat sich nach den Vernehmungen der Zeugen nicht bestätigt. Vielmehr war nur ein Schläger im Fokus der Ermittler“, so Wolf.

Beamte der Polizeistation Hofgeismar ermittelten den Tatverdächtigen im Laufe dieser Woche. Anhand der von den Zeugen abgegebenen Beschreibung sei der 23-jährige Mann identifiziert worden, der sich nun wegen Körperverletzung verantworten muss.

Lesen Sie auch:

- Geschlagener Busfahrer: Weitere Zeugen gesucht

- Angriff auf Busfahrer in Linie 100: Polizei sucht Zeugen

- Busfahren: Auch Flüchtlinge brauchen ein Ticket

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.