Neuer Bundesverkehrswegeplan

270 Milliarden für Straße und Schiene: So profitiert unsere Region

Straßen, Schienen und Wasserwege in ganz Deutschland sollen bis 2030 mit fast 270 Milliarden Euro in Schuss gehalten und ausgebaut werden. Wie unsere Region davon profitieren wird. 

Der Schwerpunkt liegt auf den Erhalt des Netzes vor Neubaumaßnahmen und soll überregional bedeutende Engpässe beseitigen. Dass alle Projekte automatisch realisiert werden, ist aber nicht sicher. 

Projekte in Hessen

Autobahnen: Der Ausbau des Wiesbadener Kreuzes und des Frankfurter Westkreuzes werden als vordringlich eingestuft, damit haben nun sechs wichtige Knotenpunkte im Rhein-Main-Gebiet diesen Status. In Nordhessen stehen für den Ausbau der A 44 Kassel-Eisenach Investitionen von 1,16 Miliarden Euro im Plan, für den Ausbau der A 49 rund 875 Millionen Euro.

Schiene: Für das hessische Schienennetz stehen drei Milliarden Euro mehr als im ursprünglichen Entwurf vorgesehen zur Verfügung. Als vordringlich eingestuft wurden die Aus- und Neubaustrecke Hanau-Würzburg/Fulda und die Neubaustrecke Frankfurt-Mannheim.

Im hessischen Verkehrsministerium hieß es, der Plan lasse Anforderungen einer nachhaltigen Verkehrspolitik vermissen. 

Projekte in Niedersachsen

Autobahnen: Die Küstenautobahn A20, die von den Niederlanden über Niedersachsen und Schleswig-Holstein nach Polen führen soll, wird weitergebaut, außerdem die A39 Wolfsburg-Lüneburg. Vor allem für das Emsland und die Niederlande wichtig ist der vierspurige Ausbau der Europastraße 233 von der niederländischen Grenze bei Meppen Richtung Cloppenburg.

Schiene: Statt der lange geplanten Y-Neubautrasse sollen nun bestehende Bahnstrecken von Hannover Richtung Bremen und Hamburg ausgebaut werden, um mehr Platz für Güterzüge aus den Häfen zu schaffen. „Alpha-E“ heißt das Konzept, das zusätzliche Gleise zwischen Uelzen und Lüneburg sowie Bremen sowie auf dem Abschnitt Minden-Nienburg vorsieht. Zwischen Hannover und Bielefeld ist eine Neubaustrecke geplant. 

Lesen Sie auch: Kabinett beschließt Milliarden-Plan fürs Verkehrsnetz

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Reinha

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.