Produktion war nicht möglich

Notzeitung durch Systemausfall - Lokalteile im ePaper verfügbar

Ein kompletter Systemausfall legte am Montag im Verlagshaus der HNA die gesamte Zeitungsproduktion lahm. Deshalb konnte heute leider überwiegend nur eine Notausgabe erscheinen.

Abonnenten einiger der betroffenen Ausgaben finden ihre Lokalausgabe zu großen Teilen allerdings im ePaper im Abo-Bonus-Bereich "Meine HNA", da es möglich war, diese Seiten zumindest digital zur Verfügung zu stellen. Die Leser folgender Ausgaben finden ihre Lokalnachrichten im ePaper:

- Melsunger Allgemeine

- Fritzlar-Homberger Allgemeine

- Schwälmer Allgemeine

- Mündener Allgemeine

- Rotenburg-Bebraer Allgemeine

- Witzenhäuser Allgemeine

Alle aktuellen Nachrichten finden Sie weiter auf unserer Webseite. Am Mittwoch wird die Zeitung wieder in der gewohnten Qualität und mit normalem Umfang ausgeliefert. 

Seit den Mittagsstunden war die HNA am Montag online zwar weiter erreichbar, das Redaktionssystem für die gedruckte Ausgabe jedoch war komplett ausgefallen. Bis in den späten Abend konnten die Redaktionen auch nicht per E-Mail kontaktiert werden. 

Während die Redakteure ihre Artikel in anderen Programmen vorbereiteten und darauf hofften, dass die Probleme schnell behoben werden, arbeitete die Technik fieberhaft an genau dieser Aufgabe. 

Erst im Laufe des späteren Abends konnten die Systeme nach und nach wieder gestartet werden, so dass in Teilen zumindest wieder die Arbeit im Redaktionssystem möglich. 

Verantwortlich für den Ausfall war eine defekte Hardware-Komponente.

Fragen und Antworten zum Thema liefern wir an dieser Stelle nach. Gern können Sie uns Ihre Fragen auch in der Kommentarfunktion zu diesem Artikel stellen. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.