"Arriba Deutschland" von Cuba Libre

Hunderttausende Hörer: Ein Kasseler EM-Lied erobert das Internet

Kassel. Woher kommt die Idee für einen der beliebtesten EM-Songs? Der Song „Arriba Deutschland“ der Band „Cuba Libre“ hat auf Facebook fast eine Million Klicks, auf Youtube über 150.000.

Dem Sänger Alberto García (39) kam die Idee im City Point: „Ich stand einfach da und dachte mir: Wir schreiben ein Lied für die Europameisterschaft.“ Sofort schrieb er die Mitglieder seiner Band per Handy an.

Normalerweise singt García mit seiner Band „Cuba Libre“ auf Spanisch. „Ich habe schon einmal versucht auf Deutsch zu singen, dass klang aber nicht gut. Aber wir haben uns nochmal zusammen hingesetzt und es einfach probiert.“ Mit der Mischung aus Spanischen und Deutschen Elementen soll der EM-Titel auch symbolisch von Spanien nach Deutschland wandern. Zudem sollte das Lied auch etwas Sommerliches und Temperamentvolles haben.

Geboren ist García auf Gran Canaria, er war dort seit seinem zehnten Lebensjahr Konzertpianist. Mit 18 Jahren kam er nach Kassel um Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Dort lernte er Michael Niessner, Peter Scholz und Martin Brinkmann kennen, mit denen er die Band „Cuba Libre“ gründete. Von 2006 bis 2014 legten sie eine Pause ein.

Während viele Kasseler am Pfingstwochenende sich auf dem Stadtfest vergnügten, waren García und die Band mit einem besonderen Videodreh beschäftigt. In einem Bus, den die KVG auf Anfrage netterweise bereitgestellt hatte, ging es vom Landgericht zum Friedrichsplatz, wo dann die Band zusammen mit Freunden eine Tanzchoreographie ablieferte. Das Besondere an dem Dreh: Es ist ein sogennanter „One Shot“, also ein Video, das an einem Stück gedreht wird. Ein Fehler und das Video ist hin. Beim dritten Versuch war das Video von Julian Emich im Kasten. Das Video soll auch zeigen: Die Fans sind wie die Spieler der Nationalmannschaft multikulturell.

Der Erfolg des Projekts ist spürbar. García pendelt von einem Termin zum nächsten, mit viel positivem Feedback. Kabel 1 und N24 haben den Song als besten EM-Song gekürt. Selbst Thomas Anders, der von anderen Liedern zur EM nicht sonderlich begeistert war, fand, dass „Arriba Deutschland“ Potenzial hat.

Um ihren Fans etwas zurück zu geben, hat sich die Band auch etwas überlegt. In einem Wettbewerb auf Facebook sollen Fans „Arriba Deutschland“ hören und sich dabei filmen. Zu den besten Einsendern kommen „Cuba Libre“ dann vorbei - und spielen dann auch auf deren Terrassen. Anfang nächsten Jahres kommt dann auch das zweite Album der Band heraus.

Link: Die Band auf Facebook

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.