Einbruch am Pfingstmontag: Täter erbeuten in Bad Wilhelmshöhe Geld und Schmuck

Bad Wilhelmshöhe. Einbrecher sind am Pfingstmontag am helllichten Tag in ein Einfamilienhaus in Bad Wilhelmshöhe eingedrungen. Sie erbeuteten Schmuck, Geld und ein Smartphone im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Die Ermittler der Kasseler Kripo hoffen auf Hinweise von Zeugen.

Die Täter müssen zwischen 12 und 15.40 Uhr während der Abwesenheit der Bewohner in das Haus an der Hunrodstraße eingebrochen sein. Sie hebelten ein zur Straße gelegenes Fenster mit brachialer Gewalt auf, sodass es komplett aus der Verankerung brach, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Bei ihrer Suche nach Wertsachen in dem Haus durchwühlten die Täter nahezu alle Schränke und Schubladen. Sie nahmen hochwertigen Schmuck, Geld und ein Samsung-Handy mit.

Die Polizei bittet Zeugen, die am Pfingstmontag etwas Verdächtiges in dem Wohngebiet um die Hunrodstraße beobachtet haben, sich zu melden.

Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.