Um- und Ausbau dauert noch ein Jahr

Die neue Damensauna in der Kurhessen Therme öffnet heute

+
Goldkuppeln und handgefertigte Keramik: Die neue Damen-Saunawelt wurde aufwendig gestaltet. Auf dem Bild sind die beiden Duschtempel und der Pfauenbrunnen zu sehen.

Kassel. Der erste Teil der neuen orientalischen Bade- und Entspannungswelt in der Kurhessen Therme ist fertig: Heute öffnet die neue Damensauna, die unter anderem einen herrlichen Blick über die Stadt bietet.

„Man kommt in eine andere Welt“, schwärmt Geschäftsführer Michael Dunkel. Vor allem auch die Farbgestaltung und die Lichtgebung sollen die Gäste einladen, den Alltag hinter sich zu lassen und runterzukommen. So habe man in jedem Raum lange an der farblichen Gestaltung gefeilt und viel experimentiert. In enger Abstimmung mit Besitzer Werner Wicker ist so auf 350 Quadratmetern eine neue Damen-Saunawelt entstanden, die in eine Welt aus 1001 Nacht entführen und bei den Besucherinnen für Wohlbefinden sorgen soll.

Herzstück ist die große helle Aufguss-Sauna, die aus den orientalisch geformten Zwillingsfenstern einen Blick über Kassel erlaubt. Ebenso wie die 200 Quadratmeter große Sonnenterrasse, die mit bequemen Liegen und einem Tauchbottich ausgestattet wurde.

Entspannen können die weiblichen Gäste auch auf den behaglichen Relaxliegen, die schon bei kleinen Bewegungen sanft hin- und herwiegen und in den beiden Ruheräumen aufgestellt wurden. In dem einen kann man den Blick ins Freie genießen, im Kaminzimmer findet man eine noch ruhigere Umgebung. Sternenhimmel und indirekte Beleuchtung setzen das Ganze in ein angenehmes Licht. Duschtempel, Wärmebänke und eine Infrarot-Kabine runden das Angebot der Damen-Saunawelt ab.

„Wir haben viel Liebe ins Detail gesteckt“, lenkt der technische Leiter Bernd Kraft die Aufmerksamkeit auf Säulen und Wandreliefs, die eigens für diese neu erschaffene Märchenwelt nach Entwürfen von Werner Wicker gefertigt wurden. Ein Berliner Kunstatelier arbeitet noch an einem über sechs Meter breiten Wandbild mit orientalischen Motiven, das demnächst den großen Ruheraum zieren wird.

Nebenan gehen die Arbeiten an dem großen Sonnentempel mit Blick über die Stadt, an Dampfbädern, der Lichtseehöhle und dem Himalaya-Tempel weiter. In dieser, auf fast 1500 Quadratmetern entstehenden neuen orientalischen Badewelt sollen künftig alle Therme-Gäste entspannen können. Voraussichtlich in einem Jahr werde alles fertig sein, schätzt Dunkel. Dafür investiert die Therme rund zehn Millionen Euro.

Neue Damensauna in der Kurhessen Therme

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.