Erster Fall in Kassel

Gruselclown verfolgte Jugendliche in Kassel - Opfer fast von Auto angefahren

Kassel. Jetzt ist auch in Kassel ein so genannter „Horror-Clown“ aufgefallen. Am Montag erschreckte ein als Clown verkleideter Mann einen 16-Jährigen derart, dass dieser die Flucht ergriff und dabei fast von einem Auto angefahren wurde.

Nur durch eine Vollbremsung konnte ein Unfall vermieden werden, so Polizeisprecher Torsten Werner. Die Polizei appelliert eindringlich an Kostümfreunde, dass der „meist einseitige Spaß“ strafrechtliche und vor allem auch haftungsrechtliche Folgen haben kann.

Der 16-Jährige sei gegen 21.20 Uhr mit einem 19-Jährigen auf der Kunoldstraße in Bad Wilhelmshöhe unterwegs gewesen, als sie den Clown, der sich hinter einem am Straßenrand geparkten Auto versteckte, bemerkten. Als sie vorbeigingen, sei der etwa 1,85 Meter große Clown aufgesprungen und habe sie erschreckt und verfolgt. In Panik versetzt, flüchteten die beiden auf die Lange Straße. Dort stürzte der 16-Jährige beim Wechsel der Straßenseite, ein Auto legte daraufhin eine Vollbremsung hin, um den Jugendlichen nicht anzufahren.

Wie lange der Clown die beiden verfolgt hat, konnten sie nicht mehr angeben. Eine Autofahrerin, die sich in ihrem geparkten Auto auf der Rolandstraße aufhielt, soll den Clown ebenfalls beobachtet haben. Sie sei erst ausgestiegen, als der Kostümierte sich entfernt habe.

Lesen Sie auch:

- Angstforscher erklärt: Deswegen sind Clowns so gruselig

- Clown-Attacken in der Region: Falsche Berichte verunsichern Nutzer

- Gruselclowns auch bei uns: Fragen und Antworten zum unheimlichen Phänomen

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.