Impressionen vom Start in die neue Wasserspiel-Saison

+

Kassel. Das Kaiserwetter im Schlosspark hat am 1. Mai wieder Tausende nach Wilhelmshöhe gelockt. Für viele war der Termin ein Muss: der Auftakt in die neue Saison der Wasserspiele.

„Die Wasserspiele sind einfach eine Sensation, auf die wir uns jedes Jahr aufs Neue freuen“, sagt Michael Schmidt (78) aus Habichtswald- Ehlen, der mit seiner Ehefrau in den Bergpark gekommen war.

Wie sie waren am Sonntagnachmittag Tausende auf den Beinen. Viele folgten dem Wasser, das um 14.30 Uhr seinen kunstvoll-künstlichen Lauf im Habichtswald über mehr als zwei Kilometer begann und über Kaskaden und Wasserfälle, unter Brücken, durch Becken und Bassins hindurch im Teich vor dem Schloss mit einer Fontäne sprudelnd und spritzend seinen Abschluss fand. Über 50 Meter hoch ist der künstliche Geysir weithin zu sehen. Das Besondere: Das Wasser wird in jahrhundertealter Technik einzig aufgrund des hydraulischen Drucks in die Höhe gepresst.

Die Fontäne ist und bleibt die Attraktion zum Schluss, allein: Sie ist unberechenbar. Gestern wurden einige der Besucher, die sich zu nah herangewagt hatten, ziemlich nass. Eine Windböe sorgte just zur Fontäne für ausufernde Wasserspiele. Aber gleichzeitig zauberte sie mit ihrem Sprühen einen großen Regenbogen, denn die Sonne schien unverdrossen weiter.

Für Lisa Bär (21) aus Korbach, die mit Mann Denis Schröder, den zweijährigen Zwillingen Elayna und Delayne sowie Cousin Daniel März und Cousine Angelina Haag aus Baunatal in den Bergpark gekommen war, sollte das kein Problem sein. „Für alle Fälle habe ich für die Kinder trockene Kleidung zum Wechseln dabei.“ Die meisten Fontäne-Fans suchten das Weite und schauten sich das Schauspiel aus sicherer Entfernung an. Es gab aber auch Besucher, die einfach den Regenschirm aufspannten und sich den Spaß an den Wasserkünsten durch ein paar Wasserspritzer nicht verderben ließen.

Bergpark Wilhelmshöhe: Beginn der Wasserspiele am 1. Mai

Hintergrund: Saison vom 1. Mai bis 3. Oktober

Vom 1. Mai bis 3. Oktober finden im Bergpark die Wasserspiele statt: Mittwoch, Sonntag und an Feiertagen ab 14.30 Uhr. Die Fontäne ist ab 15.45 Uhr zu sehen. Von Juni bis September gibt es an jedem ersten Samstag im Monat beleuchtete Wasserspiele. Während der Wasserspiele müssen für das Parken auf den Parkplätzen am Bergpark sieben Euro Gebühren bezahlt werden. Der parkinterne Shuttlebus ab Parkplatz kostet zwei Euro pro Person. Seit 2013 sind die Wasserspiele Weltkulturerbe.

www.museum-kassel.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.