Städtische Werke und Netcom wundern sich

Kasseler haben wenig Interesse an Glasfaseranschluss

Kassel. Städtische Werke und Netcom wundern sich: Sie bieten Ausbau des Glasfasernetzes und kostenfreien Anschluss für Hauseigentümer. Das Interesse blieb bisher hinter den Erwartungen.

„Mit Lichtgeschwindigkeit in die Zukunft“: So wirbt die Städtische Werke Netz + Service GmbH (NSG) für ihren Ausbau des Glasfasernetzes in Kassel. Sie bietet eine Verkabelung bis in die Gebäude an. Alle Hauseigentümer im ersten Ausbauabschnitt sind bereits schriftlich informiert worden. „Der Rücklauf ist hinter den Erwartungen geblieben“, sagt Unternehmenssprecher Ingo Pijanka. Nicht einmal die Hälfte habe Interesse angemeldet.

Dabei ist der Anschluss kostenfrei, wenn die Hauseigentümer vor Beginn der Arbeiten eine Einverständniserklärung abgeben. Kostenfreie Glasfasertechnik - das sei ein „in Deutschland sehr einmaliges Angebot“, betont Pijanka. Wer sich nicht oder zu spät zurückmelde, müsse mit erheblichen Kosten rechnen.

Hinweis an Vermieter 

Bitte klicken Sie oben rechts auf die Grafik, um sie zu vergrößern.

Das Unternehmen rät nun allen Mietern, die Glasfaser nutzen möchten, ihre Vermieter an die Einverständniserklärung zu erinnern. Nach Pijankas Angaben haben die Arbeiten im Westen und in der Innenstadt bereits begonnen. Erste Baustellen sind nördlich der Wilhelmshöher Allee eingerichtet. Ausbau-Partner ist das NSG-Schwesterunternehmen Netcom Kassel. Der Ausbau ist in drei Abschnitte gegliedert: der erste Abschnitt (Mitte-West) hat begonnen, der zweite (Mitte-Mitte) folgt Sommer 2017, der dritte (Mitte-Nord) im Frühjahr 2018.

Glasfaserkabel transportieren Informationen um ein Vielfaches schneller als Koax- oder Kupferkabel. Wer Fragen zum Netzausbau hat, kann sich an die NSG unter 0561/5745-1221 wenden.

www.kassel-wird-schneller.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.