Grundstein für die historische Rekonstruktion gelegt

Löwenburg hat 2019 ihren Turm zurück - Land Hessen investiert 30 Mio. Euro

+
Malerischer Anblick im Bergpark Wilhelmshöhe: Noch fehlt er im bekannten Ensemble der Löwenburg. Am Mittwoch wurde der Grundstein für die Rekonstruktion des als Bergfried bezeichneten Hauptturms gelegt.

Kassel. In drei Jahren hat die Löwenburg wieder ihren durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg zerstörten Hauptturm, den Bergfried, zurück.

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, hat auf der Wilhelmshöhe den Grundstein für die historische Rekonstruktion des Bauwerks gelegt.

Insgesamt stellt das Land Hessen für die bereits laufende Sanierung der über 200 Jahre alten, pseudomittelalterlichen Löwenburg und ihrer Außenanlagen 30 Millionen Euro zur Verfügung. Davon nehmen die Kosten für den Wiederaufbau des Turms drei Millionen Euro ein. „Die Grundsteinsetzung und der Wiederaufbau des Bergfrieds der Löwenburg ist eines der Herzstücke der Neugestaltung der Museumslandschaft Hessen Kassel“, sagte Rhein. Die Neuordnung der Kasseler Museumslandschaft sei das „ehrgeizigste Kulturinvestitionsvorhaben in Hessen“, für die insgesamt 200 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Wenn die Arbeiten am 30 Meter hohen Bergfried abgeschlossen sind, werden die Besucher von einer Aussichtsplattform auf dem Turm aus über die wieder hergestellte Wolfsschlucht ins Tal auf Kassel blicken können.

Die Arbeiten am Bergfried hatten sich mehrfach verzögert und waren zeitweise sogar unterbrochen worden, weil das ursprünglich beauftragte Planungsbüro pleite war.

Pro Jahr soll jetzt je ein Geschoss des Turms gebaut werden, damit sich die Baumaterialien langsam verbinden können. Anschließend werden die Räume im Turm mit Mobiliar ausgestattet. Der Wiederaufbau des Turms geschieht nach den Plänen von Landgraf Wilhelm IX. aus dem 18. Jahrhundert. Er hatte die Löwenburg von seinem Baumeister Christoph Jussow als mittelalterlich anmutende Ruine erbauen lassen. Sie gilt als eine der bedeutendsten Bauwerke dieses Typs in Europa.

Löwenburg bekommt Bergfried wieder

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.