Trickfilm-Held: Herkules erklärt die Baustellen im Bergpark

Kassel. Der Herkules legt in seiner neuen Rolle als Trickfilm-Held nach: In einem neuen Kurzfilm erklärt das Kasseler Wahrzeichen die laufenden Bauarbeiten an den Kaskaden.

Mit knallgelbem Bauhelm und der Hilfe des einstigen Baumeisters Giovanni Francesco Guerniero (rechts im Bild) gibt er dabei auch Hinweise für Besucher der Wasserspiele. Die Kaskaden und die Neptungrotte werden bis 2018 für neun Mio. Euro saniert. Ab September wird der obere, älteste Teil der Wasserspiele deshalb komplett gesperrt.

In dem eineinhalbminütigen Film, der im Auftrag der Museumslandschaft Hessen Kassel entstanden ist, animiert der Kasseler Kunsthochschüler Felix Kramer den Herkules bereits zum zweiten Mal. Auch einen ebenso informativen wie unterhaltsamen Film über die Geschichte und die Funktionsweise der Wasserspiele hat der 29-Jährige aus Kassel bereits produziert.

Link zum Film

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.