38-jähriger Fahrer fiel Zivilstreife auf

Mann hatte Waffen und Drogen im Auto

Kassel. In der Nacht zum Donnerstag stoppte die Polizei einen BMW-Fahrer. Er besitzt keinen Führerschein, steuerte seinen Wagen unter Drogeneinfluss und hatte Waffen dabei.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz stoppten die Beamten den Mann gegen 0.15 Uhr auf der Pettenkofer Straße/Ecke Heubnerstraße. Der 38-Jährige sei bei der Kontrolle sehr aggressiv gewesen und habe sich später auch gegen seine Festnahme gewehrt. Bei der Durchsuchung seines Wagens fanden die Polizisten neben einem Teleskopschlagstock, einen Elektroschocker, ein Einhandmesser sowie mehrere Tüten und Behältnisse mit verschiedenen Substanzen, Pillen und Kapseln. Dabei handelte es sich um größere Mengen von Amphetamin, Marihuana, Kokain und des Amphetamins „MDMA“. In der Wohnung des Festgenommenen stellten die Beamten später weitere knapp 25 Gramm Amphetamin und 16 Gramm Marihuana sicher.

Auch die Beifahrerin im BMW, eine 33-Jährige aus Hagen, war im Besitz von kleineren Mengen Betäubungsmitteln und muss nun wegen Drogenbesitzes verantworten.

Den 38-Jährigen und seine Beifahrerin brachten Streifen zunächst ins Polizeigewahrsam. Die beiden Festgenommenen setzten die Ermittler später wieder auf freien Fuß, da keine Haftgründe gegen sie vorlagen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.