Warnung vor Giftködern für Hunde - Behörden kennen keine Fälle

Gefahr für Hunde? Mit einem Schild werden Hundebesitzer an der Gerstäckerstraße vor Giftködern gewarnt. Nur sind bei den Behörden keine Fälle bekannt. Foto: Michaelis

Bad Wilhelmshöhe. Vor Giftködern werden Hundebesitzer derzeit im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe gewarnt. So weist zum Beispiel ein Schild an der Gerstäckerstraße, in der Nähe des IC-Bahnhofs darauf hin, dass angeblich schon ein Hund an einem Köder gestorben sei.

Nur sind bislang bei den Behörden keine Fälle bekannt. Bei der Polizei liege keine entsprechende Anzeige vor, sagte Polizeisprecher Torsten Werner. Sollte ein Hund vergiftet worden sein, sei dies ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Auch beim Ordnungsamt gebe es keine Hinweise auf Giftköder, sagte Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich. Ein Aufruf der HNA-Lokalredaktion über Facebook blieb ebenso ohne Resonanz. (clm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.