In den Herbstferien wird Rasengleis angelegt

Wieder freie Fahrt auf der Wilhemshöher Allee - Weitere Arbeiten im Oktober

+
Neue Schienen auf der Wilhelmshöher Allee: Hier wird in den nächsten Wochen ein Rasengleis mit Bewässerungssystem angelegt. Trotz der Arbeiten läuft der Verkehr auf der Allee wieder ohne größere Behinderungen.

Kassel. Seit den Sommerferien war die Wilhelmshöher Allee im Kreuzungsbereich zur Schönfelder Straße ein Nadelöhr. Jetzt sind hier wieder alle Spuren frei.

Das ist auch deshalb erfreulich, weil der Kanalbau schneller abgeschlossen wurde als ursprünglich geplant. „Es gab zum Glück keine Überraschungen bei den Arbeiten“, sagt Jörg Schüßler vom städtischen Straßenverkehrsamt.

Keine Blindgänger

An anderen Stellen im Stadtgebiet wurden im Untergrund schon Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt oder auch Reste früherer Kanalbauten, die in keinem Plan verzeichnet waren. An der Wilhelmshöher Allee war das nicht der Fall. Zwischen der Kreuzung zur Schönfelder Straße und dem Königstor ist mittlerweile der 130 Jahre alte Kanal erneuert und von der Straßenmitte an den Rand verlegt worden. Bei Wartungsarbeiten und Reparaturen kommt man jetzt leichter an die Rohre heran. Im Bereich der bisherigen Baustelle sind in den nächsten Wochen noch Restarbeiten nötig. So müssen die provisorischen Überfahrten an den Schienen zurückgebaut werden. Mit größeren Verkehrsbehinderungen ist nach Angaben der Stadt nicht mehr zu rechnen. Mindestens eine Fahrspur der Wilhelmshöher Allee in jede Richtung wird trotz der noch anstehenden Arbeiten nutzbar sein.

Neues Rasengleis

Im Moment gilt Tempo 30 ab dem Brüder-Grimm-Platz stadtauswärts bis zum Königstor. Hier ist eine Spur gesperrt, am Gleisbett für die neuen Schienen muss noch gearbeitet werden. In diesem Bereich wird noch ein Rasengleis angelegt.

Neu ist dabei ein durch Sensoren gesteuertes Bewässerungssystem. Das soll dafür sorgen, dass das Rasengleis auch bei längerer Trockenheit und Hitze im Sommer immer genügend Feuchtigkeit bekommt. Ziel ist ein grünes Band als Verbindung von der Innenstadt bis hinauf zum Bergpark Wilhelmshöhe. Das Gleis ist Teil der geplanten Aufwertung der Allee, an der auch neue Bäume gepflanzt werden.

Schönfelder Straße

Im Oktober sollen auch die Arbeiten an der Schönfelder Straße in Wehlheiden fortgesetzt werden. Nach dem Kanalbau verlegen hier die Städtischen Werke Versorgungsleitungen. Zwischen der Tischbeinstraße und der Wilhelmshöher Allee wird die Durchfahrt dann erneut gesperrt. In der Gegenrichtung bleibt die Schönfelder Straße frei. Der genaue Termin für den Start der Arbeiten steht noch nicht fest.

Lesen Sie dazu auch:

Sperrung in Wehlheiden: Wieder Bauarbeiten an Ludwig-Mond-Straße

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.