Jubiläumskonzert im Theaterstübchen

Die beliebte Kasseler Swing-Band Groove Juice feiert 20-jähriges Bestehen

Urban Beyer (48) ist ein umtriebiger Impressario in Sachen Swingmusik

Kassel. Die beliebte Kasseler Jazz-Formation Groove Juice wird 20 Jahre alt - und das wird gefeiert. Ein Gespräch mit dem musikalischen Multitalent Urban Beyer.

Wenn es alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit „Swinging Christmas“ im Schlachthof heißt, dann sind die Karten für die sechs Auftritte von Groove Juice in der Regel schon im November ausverkauft. Zum 20-jährigen Bestehen gibt es am Montag, 3. Oktober, 20 Uhr, im Theaterstübchen ein Jubiläumskonzert (Eintritt 20 Euro). Wir befragten den Kopf und Ideengeber der Band, das musikalische Multitalent Urban Beyer (48) nach Groove Juice.

Wie fing alles an? 

Urban Beyer: Ganz einfach. Weil ich bereits in einer Dixielandband in Wiesbaden gespielt hatte, fragte ich jetzt als Student in Kassel einige meiner Kommilitonen - allesamt Lehramtsstudenten an der Gesamthochschule - ob sie nicht Lust hätten - auch nach Noten und nicht nur improvisisiert - in einer Band Oldtime-Jazz zu spielen. Das war Anfang 1996. Ein halbes Dutzend war sofort mit dabei. Wir haben gleich in einer sogenannten Probe-Zelle an der Uni angefangen zu üben: Jazz statt Bach und Beethoven.

Was sind das für Musiker, die sich unter Groove Juice vereinen? 

Beyer: Alles Freunde: Jürgen Grauer am Schlagzeug, Heiko Eulen am Bass, übrigens vor zehn Jahren der einzige Besetzungswechsel für Jürgen Müller, Jens Großmann am Klavier, Posaune Peter Altwasser, Klarinette Michael Koch und ich an der Trompete. Seit einigen Jahren bekommen wir bei den Weihnachtskonzerten Verstärkung durch Nicole Jukic. Bis auf zwei, die als Lehrer arbeiten, sind alle anderen freischaffende Musiker. Alle spielen auch noch in anderen Formationen.

Was für Musik macht Groove Juice in 20 Jahren?

Beyer: Immer noch sehr swingende Musik. Das ist unser Ding.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.