Vorgestellt für das Projekt medien@schule

Die drei besten Bücher für den Sommer

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ hat eine Schülerin der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule in Kassel Lesetipps für den Sommer zusammengestellt.

Ob Sonnenschein, ob Regenwetter, ein gutes Buch führt einen doch immer aus alltäglichen Langeweile in das Land der Träume und Leidenschaft. Schnapp dir doch einfach ein Buch und setz dich in die Sonne. Hier sind meine Büchertipis für den Sommer:

1. Hallo Mister Gott, hier spricht Anna 

Ein Buch über die kleinen und großen Fragen des Lebens. Die kleine aufgeweckte Anna, die von daheim ausgerissen ist, stellt Sachen fest, die glasklar und doch zum Nachdenken sind. Sehr berührend, heiter und melancholisch zugleich.

2. Das Apfelkuchenwunder oder die Logik des Verschwindens 

Ein wunderschönes Buch über echte Freundschaft, das Verschwinden und darüber, dass man niemals aufgeben darf. Oscar und Meg sind beste Freunde, doch plötzlich verschwindet Oscar. Außerdem zieht Meg nach Neuseeland. Doch was wird aus ihrer Freundschaft?

3. Lakota Moon 

Eine Geschichte darüber, dass der 16-jährige Oliver aus der gewohnten europäischen Umgebung nach Amerika zu den Lakota, einem Indianerstamm, ziehen muss. Nicht nur, dass alles ungewohnt ist, auch, dass er seine große Liebe Nina zurücklassen muss. Man lernt im Zuge der Geschichte auch viel über das Leben der Lakota.

Viel Spaß beim Lesen!

Von Lene Freitag

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.