Männer in U-Haft

Autodiebe in gestohlenem Ford erwischt

Kassel. Mit Hilfe eines aufmerksamen Zeugen hat die Polizei am Montagabend zwei mutmaßliche Autodiebe gefasst.

Sie waren in einem Ford Focus Kombi unterwegs, der in der Nacht zu Sonntag vom Gelände eines Autohandels an der Leipziger Straße gestohlen worden war. Die beiden Männer - ein 26-Jähriger aus Osthessen und ein 37-jähriger ehemaliger Kasseler, der keinen festen Wohnsitz mehr hat - sind mittlerweile in Untersuchungshaft. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Ein 59-jähriger Zeuge hatte am frühen Montagabend beobachtet, wie zwei Männer über den Zaun eines Firmengeländes an der Holländischen Straße stiegen und sich an dort an einem Auto zu schaffen machten. Er rief die Polizei und folgte den Verdächtigen, als sie zurückkamen und mit einem Ford Kombi auf den Parkplatz eines Baumarkts fuhren.

Die dort eintreffenden Polizisten stellten bei der Kontrolle der beiden Männer fest, dass der 26-jährige Fahrer keinen Führerschein hatte und unter Drogeneinfluss am Steuer saß, berichtet Polizeisprecher Jochen Sommer. Zudem kam heraus, dass es sich bei ihrem Wagen um den in der Nacht zuvor an der Leipziger Straße gestohlenen Ford handelte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Männer vermutlich auch für zwei Einbrüche in eine Autowerkstatt in Bettenhausen und eine Gaststätte in der Innenstadt verantwortlich sind. (rud)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.