BMW in Bettenhausen aufgebrochen

Profis am Werk: Autoknacker stahlen Navi, Airbag und Mittelkonsole

Bettenhausen. Da waren Profis am Werk: Autoknacker stahlen am Mittwochabend in Bettenhausen aus einem BMW Navi, Airbag und Mittelkonsole im Wert von zusammen 8000 Euro.

Einen gehörigen Schrecken bekam am Mittwochabend ein 33-jähriger Autobesitzer aus Hofgeismar, als er in der Eichwaldstraße zu seinem geparkten BMW zurückkam und feststellte, dass Unbekannte seine Fahrertür aufgebrochen und sich offenbar ordentlich aus dem Wagen bedient hatten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fehlten das eingebaute Navi mitsamt Bildschirm, der Airbag aus dem Lenkrad und die komplette Mittelkonsole einschließlich des Schaltknaufs. Da die Täter die Autoteile fachmännisch ausgebaut hatten, könne dabei von Profis ausgegangen werden. Auch die Handschrift beim Aufbruch spreche für Täter, die nicht zum ersten Mal ein Auto aufgebrochen haben dürften.

Die Täter hätten in das Türschloss eingestochen und damit den Mechanismus gewaltsam überwunden. Allein der Schaden an der Tür beläuft sich auf rund 1500 Euro. Hinzu kommen die gestohlenen Fahrzeugteile im Wert von etwa 8000 Euro.

Der Autobesitzer hatte gegen 20 Uhr seinen schwarzen 3er BMW am Straßenrand der Eichwaldstraße vor Hausnummer 28 abgestellt und ihn dann gegen 22 Uhr aufgebrochen vorgefunden.

Hinweise auf die Täter an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.