Stadtauswärtige Fahrspuren sind bis November nicht befahrbar

Die nächste Baustelle: Leipziger Straße wird ab Montag gesperrt

Kassel. Umleitungen und kein Ende: Nach der Sperrung der Rathauskreuzung stehen weitere Verkehrsbehinderungen bevor.

Ab nächsten Montag, 8. August, wird die Leipziger Straße stadtauswärts zwischen Großem Kreisel und Haltestelle Sandershäuser Straße (Höhe altes Hallenbad Ost) gesperrt. Wegen Kanalbauarbeiten werden die stadtauswärtigen Fahrspuren vier Monate nicht befahrbar sein. 

Während die aus dem Kasseler Osten kommenden Autofahrer die Leipziger Straße weiter in Richtung Innenstadt befahren können, muss der stadtauswärtige Verkehr eine Umleitung fahren. Diese führt über die Dresdener Straße und Sandershäuser Straße. Der Fuß- und Radweg im Baustellenbereich bleibt benutzbar.

Die Arbeiten an dem neuen Abwasserkanal, der ein 120 Jahre altes, marodes Bauwerk ersetzt, laufen seit Juni. Bisher beschränkten sie sich aber auf den Ölmühlenweg. Eigentlich hätte die Sperrung der Leipziger Straße drei Wochen früher starten sollen, es gab aber Verzögerungen. 1,7 Mio. Euro kostet das Projekt, bei dem der Kanal und die Fahrbahnen erneuert werden.

Wenn die Leipziger im November wieder geöffnet wird, geschieht dies nur zeitweise. Nach der Winterpause gehen die Arbeiten ab März und bis Juni 2017 auf der stadteinwärtigen Seite der Leipziger Straße weiter. Dafür wird der Verkehr, der in die Stadt fließt, auf die stadtauswärtigen Spuren verschwenkt. Das bedeutet, dass ab Frühjahr 2017 die stadtauswärtigen Spuren abermals nicht befahrbar sind.

Lesen Sie dazu auch:

Ab den Sommerferien: Leipziger Straße in Kassel wird gesperrt

Ab dem Großen Kreisel: Leipziger Straße wird stadtauswärts gesperrt

Gesperrte Rathauskreuzung: Fahrer müssen sich umgewöhnen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.