Investor BHB Bauwert Holding tritt von Kaufvertrag zurück

Salzmann: Bau von 450 Wohnungen scheitert

Kassel. Das größte Wohnbauvorhaben seit Jahren in der Stadt scheitert. Die BHB Bauwert Holding ist am Freitag vom Kaufvertrag für das Salzmann-Areal zurückgetreten.

Damit wird nichts aus dem Plan, bis 2019 auf dem Grundstück des Industriedenkmals an der Sandershäuser Straße in Bettenhausen 450 Wohnungen zu errichten.

Mehr zu Salzmann gibt es in unserem RegioWiki.

Uwe Birk, geschäftsführender Gesellschafter der Holding, nennt mehrere Gründe für den Rückzug. So befürchte man, dass die Einwendungen von gewerblichen Nachbarn des Areals zum Bebauungsplan zu einem langen Rechtsstreit führen könnten und über Jahre nicht gebaut werden dürfe. Zudem gebe es von Seiten des Salzmann-Eigentümers Dennis Rossing „anhaltende Vertragsverletzungen“, sagt Birk. Die Verhandlungen mit Rossing über eine Verlängerung der Rücktrittsrechte seien gescheitert. Deshalb habe man die Notbremse ziehen müssen. Das derzeitige Rücktrittsrecht wäre am Samstag abgelaufen.

Aktualisiert um 14.52 Uhr

Laut Birk gab es zudem Differenzen hinsichtlich der Vorlage von Löschungsunterlagen für Grundpfandrechte. Rossing hatte für das Grundstück in Bettenhausen mehrere Millionen Euro Grundpfandrechte im Grundbuch eintragen lassen. Investor Birk bedauerte die Entscheidung, erklärte aber, die Risiken für die Investition von 85 Millionen Euro seien zu groß geworden.

„Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem das geordnete Voranschreiten des Bauvorhabens nach den Maßstäben der BHB Bauwert nicht mehr möglich ist“, erklärt Birk: „Wir bedauern dies aufgrund der besonderen Bedeutung des Projekts für die Stadt sehr, bitten aber um Verständnis für unsere Entscheidung.“ Die Zusammenarbeit mit der Stadt sei konstruktiv und partnerschaftlich. Vertragspartner Rossing sei aber zu vielen Verpflichtungen nicht nachgekommen. Rossing und die Stadt Kassel zeigten sich am Freitag erstaunt über den Rückzug.

Arbeiten auf Salzmann-Gelände: Schornstein ist wieder sicher

Lesen Sie dazu auch:

- Stadt unterstützt Bauvorhaben auf Salzmann-Gelände

- Salzmann: Jetzt kommt der Bauschutt weg

- Viele Veränderungen im Kasseler Osten: Das ist geplant

- Salzmann-Bebauung: Auf dem Weg zum Wohnquartier

- Salzmann-Fabrik: Denkmalschützer fordern Erhalt der Oberlichtsäle

Rubriklistenbild: © Malmus

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.