Eigentümer Dennis Rossing geht juristisch gegen Rathaus vor

Streit um Salzmann: Stadt sichert alte Fabrik

Kassel. Was mehrfach angekündigt wurde, will die Stadt nun umsetzen: Das durch Vandalismus beschädigte Industriedenkmal Salzmann-Fabrik in Bettenhausen soll repariert werden.

Im Rathaus wird aktuell mithilfe eines Architekten die Ausschreibung der Sicherungsarbeiten vorbereitet.

Mehr zum Salzmann-Gelände gibt es im Regiowiki. 

Zerschlagene und fehlende Fenster und Türen sowie das stellenweise kaputte Dach und Mauerwerk provisorisch zu reparieren, werde etwa 100.000 Euro kosten, so Stadtsprecher Sascha Stiebing. Die Arbeiten sollten so schnell wie möglich beginnen. Einen genauen Termin gebe es noch nicht. Es handele sich dabei nur um die notwendigsten Arbeiten, die verhindern sollen, dass weiterhin Regenwasser in die denkmalgeschützten Ziegelbauten eindringt. Seit dem Auszug der letzten Mieter in den Jahren 2012 und 2013 steht die alte Textilfabrik leer und verfällt zusehends.

In Rechnung gestellt werden sollen die Sicherungsarbeiten dem Salzmann-Eigentümer Dennis Rossing (Rosco-Gruppe Bad Hersfeld). Dieser hält es für „völlig absurd“, im März mit einer Wintersicherung der Gebäude zu beginnen und kündigt weiteren juristischen Widerstand gegen die städtischen Aktivitäten auf dem Salzmann-Areal an der Sandershäuser Straße an. Die Stadt dürfe nur bei unmittelbar drohender Gefahr zum letzten Mittel der Ersatzvornahme greifen, stellt Rossing klar. Das historische Fabrikgelände sei Privateigentum und die Bausubstanz keineswegs in Gefahr.

Der Unternehmer sieht im Handeln der Stadt „Aktionismus des Kasseler Oberbürgermeisters vor der Kommunalwahl“. Im beginnenden Frühjahr und im Sommer solle das Gebäude durch Durchlüftung wieder trocknen, man werde Abdichtungen deshalb nicht zulassen. „In Bad Hersfeld gilt das Kasseler Vorhaben als Schildbürgerstreich“, sagt Rossing.

Archivvideo: Blick in die Salzmann-Fabrik

Lesen Sie auch:

- Salzmann: Frist der Stadt für Rossing ist abgelaufen

- Salzmann: Stadt will Rossing Sicherungsarbeiten in Rechnung stellen

Rubriklistenbild: © Archivfoto/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.