Neues, Nützliches und Skurriles für den Haushalt bei der Frühjahrsausstellung

Zur besseren Blutzirkulation und zur Schmerzlinderung: Martin Siebert aus Sontra ließ Knie und Oberschenkel von „Schwester“ Kim Sung Suk mit einem „Rayforce“ behandeln. Fotos: Hermann

Kassel. Die Blockade ist gelöst. Martin Siebert kann es kaum fassen. „Der Schmerz ist weg, alles ist lockerer“, sagt der 64-Jährige. Mit der Hand reibt der Sontraer, der an Arthrose leidet, über seinen Oberschenkel und sein Knie.

Die hat Kim Sung Suk, die sich selbst als „Schwester“ bezeichnet“, gerade mit dem „Rayforce“ behandelt. Laut Hersteller handelt es sich um ein medizinisches Gerät, das über Solarzellen Sonnenenergie sammelt und mittels Diode in Infrafrot-Energie umwandelt. Was zur besseren Zirkulation des Blutes und zur Linderung der Schmerzen führen soll.

Vieles hat Martin Siebert nach eigenen Angaben bereits gegen seine Schmerzen versucht – mit mäßigem Erfolg. „Noch vorhin habe ich gedacht, das hältst du nicht aus“, sagt der 64-Jährige. Nun sitzt er hier in den Kasseler Messehallen am Stand der Koreanerin und ist plötzlich schmerzfrei. Wird er das 590 Euro teure Gerät kaufen? Siebert ist noch unschlüssig. „Ich überlege es mir und komme vielleicht noch wieder.“

Neu in Deutschland: Mustafa Sensoy mit dem Nutri Express zur Smoothie-Herstellung.

In den Hallen 3 und 4 der Frühjahrsausstellung gibt es viele neue, nützliche und skurrile Dinge rund um Haushalt und Gesundheit. Brandneu auf dem deutschen Markt ist der „Nutri Express“, versichert Simply-Best-Handelsvertreter Mustafa Sensoy. Ausgerüstet mit Piranha-Messer, bringe es der „Nährstoff-Extraktor“ auf 17.000 Umdrehungen und entsafte nicht einfach, sondern verflüssige Obst, Gemüse und Co. restlos zu Smoothies. 59 Euro kostet das Set. Sensoy: „Wir sind mit dem Verkauf sehr zufrieden.“

Schon seit 1954 auf dem Markt und immer wieder neu im Angebot ist der „Zauberstab“ der Firma Esge. Der Stabmixer zieht auch in Kassel wieder die Messebesucher an. Der Stab könne mehr als eine Küchenmaschine und sei viel handlicher, betont Verkäuferin Monika Ecker. „Da verkauft man sich nicht.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.