Vom City-Point bis zur Weserstraße

Detektiv stellt Ladendieb nach filmreifer Verfolgungsjagd

Kassel. Ein Ladendetektiv hat am Donnerstagabend nach einer filmreifen Verfolgungsjagd durch die Innenstadt einen Parfümdieb geschnappt. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 19-jährigen Tatverdächtigen aus Kaufungen wegen räuberischen Diebstahls.

Der 50-jährige Detektiv aus Kassel hatte den jungen Mann gegen 18.45 Uhr in einer Parfümerie im City-Point dabei beobachtet, wie er sich einen Parfümflakon unter die Jacken steckte und dann das Geschäft verließ, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. In der Galerie sprach der Detektiv den Tatverdächtigen an, woraufhin dieser die Beute von sich warf und in Richtung Stern davonsprintete.

Täter sprang in Tram 

Der Detektiv sicherte die Beute und nahm die Verfolgung auf. Am Stern sprang der 19-Jährige in eine Straßenbahn in Richtung Altmarkt, die auch der 50-jährige Verfolger noch rechtzeitig erreichte. Bevor der Detektiv den Dieb in der Tram erreichen konnte, sprang dieser am Altmarkt wieder aus der Bahn und rannte in Richtung Töpfenmarkt.

An der Weserstraße bekam der Ladendetektiv den 19-Jährigen zu fassen, der konnte sich jedoch abermals losreißen. Kurz vor der Fuldabrücke schnappte ihn der 50-Jährige schließlich. Die Funkstreife, die der Detektiv per Handy während der Verfolgungsjagd auf dem Laufenden gehalten hatte, traf nahezu zeitgleich dort ein, berichtet Polizeisprecher Werner. Die Beamten übernahmen den Tatverdächtigen und brachten ihn aufs Revier. (rud)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.