Drei Brände in einer Nacht: Keller, Auto und Container brannten in Kassel

Kassel. Drei Brände kurz hintereinander haben in der Nacht zu Donnerstag die Kasseler Feuerwehr in Atem gehalten.

Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Wesertor wurden drei Menschen verletzt. Bei den Bränden eines Autos und eines Altpapiercontainers blieb es bei Sachschäden. In allen Fällen sei Brandstiftung nicht auszuschließen, sagte Polizeisprecher Matthias Mänz. Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen den drei Fällen gebe es bislang jedoch nicht.

Kellerbrand 

Gegen 22.30 Uhr hatte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Weserstraße dichten Qualm im Treppenhaus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Im Keller stand ein Verschlag unter der Treppe in Flammen. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell gelöscht.

Zwei Hausbewohner - 23 und 46 Jahre alt - sowie ein 19-Jähriger, der zu Besuch war, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden beziffert die Polizei mit 10 000 Euro. Die genaue Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt. Die Beamten des Kriminaldauerdienst beschlagnahmten den Brandort für weitere Untersuchungen.

Autobrand 

Gegen 2.30 Uhr wurde die Feuerwehr dann in die Heckerstraße in der Südstadt gerufen. Dort brannte in Höhe der Michlingstraße geparkter Mercedes A-Klasse, der Motorraum und das Wageninnere standen lichterloh in Flammen, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Der Fahrer hatte den Wagen etwa eine Stunde zuvor abgestellt. Durch den Brand des Mercedes wurde auch ein daneben geparkter Opel Astra in Mitleidenschaft gezogen.

Die Gesamthöhe des Schaden schätzt die Polizei auf 3000 Euro. Die Ermittler der Kripo halten sowohl einen technischen Defekt als auch vorsätzliche Brandstiftung für möglich.

Altpapiercontainer 

Nochmals zwei Stunden später, gegen 4.30 Uhr bemerkte ein Anwohner an der Gottschalkstraße in der Nordstadt den Brand eines Altpapiercontainers in Höhe der Hausnummer 45. Durch die Hitze der Flammen wurden auch die Außenspiegel eines daneben geparkten BMW beschädigt.

Auch in diesem Fall prüfen die Ermittler, ob das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Zeugen, die etwas Verdächtiges bemerkt haben, werden gebeten, sich zu melden.

Hinweise: An die Polizei unter Telefon 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.