Zum dritten Mal vor Gericht: Vater und Sohn verprügelten Taxifahrer

Baunatal / Kassel. Bereits zum dritten Mal beschäftigt der Fall eines 23-Jährigen aus Kassel die Gerichte. Im Februar 2014 war der mit seinem Vater zusammen auf zwei Taxifahrer losgegangen und hatte diese verprügelt.

Gegen die Verurteilung des Amtsgerichts Kassel vom Mai 2015 wegen gefährlicher Körperverletzung legte der junge Mann Berufung ein.

Deshalb wird sich jetzt wieder ein Gericht mit dem Fall beschäftigen. Vor der 4. Strafkammer des Landgerichts Kassel beginnt die Berufungsverhandlung gegen den 23-Jährigen am heutigen Mittwoch, 10 Uhr, in Saal E 218.

Bereits im März war schon einmal ein Hauptverhandlungstermin vor der Kleinen Jugendstrafkammer angesetzt gewesen. Damals meldete sich der Angeklagte krank, zeigte sich allerdings gegenüber dem Richter in einem Telefonat durchaus reumütig und willens, die zwei Wochen Jugendarrest anzutreten und die Schadenswiedergutmachung in Höhe von 1000 Euro an die beiden verletzten Taxifahrer zu zahlen.

Auch sein Vater war zu einer Schmerzensgeldzahlung in gleicher Höhe verurteilt worden und darüber hinaus als Haupttäter zu neun Monaten Haft, die zu drei Jahren auf Bewährung ausgesetzt wurden. „Wegen Nichtigkeiten“ hätten die beiden Männer vor dem Wohnhaus des Vaters in Baunatal und zuvor schon vor dem Club Caramel sogar mit einem Schlagstock jeweils auf die unvorbereiteten Taxifahrer eingeprügelt, befand der Amtsrichter in seiner Urteilsbegründung. Der zur Tatzeit 41-jährige Vater hatte die eingelegte Berufung gegen das Urteil wieder zurückgenommen. (and)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.