An der Frankfurter Straße

Drogenbande ging der Polizei bei Verkehrskontrolle ins Netz

Kassel. Durch eine Verkehrskontrolle auf der Frankfurter Straße kam die Polizei am Mittwochabend einer fünfköpfigen Drogendealerbande auf die Schliche.

Die Beamten stellten dabei unter anderem 700 Gramm Marihuana und über 5000 Euro sicher.

An der Kontrollstelle der Polizei gegenüber dem ehemaligen Kinderkrankenhaus Park Schönfeld war Beamten gegen 17 Uhr ein Fahrzeug aufgefallen, das 100 Meter vor der Kontrollstelle auf dem Bürgersteig geparkt wurde. Die 23-jährige Fahrerin verließ daraufhin eilig das Auto. Den Beamten gelang es, die Frau festzunehmen. Sie hatte keinen Führerschein. Zudem war in ihrem Auto Marihuanageruch wahrnehmbar.

Bei der Durchsuchung ihres Wagens fanden die Polizisten kleinere Mengen Betäubungsmittel in Form von Amphetaminen, Crystal, Speed und 60 Ecstasy-Tabletten und in einer Plastiktüte im Kofferraum rund 700 Gramm Marihuana.

Die Beamten hatten auch das unmittelbar hinter dem Wagen der 23-Jährigen fahrende Auto an der Kontrollstelle aus dem Verkehr gezogen und damit das richtige Gespür gehabt. Wie sich herausstellte, saßen in diesem Auto der 22-jährige Lebensgefährte der Festgenommenen und drei Freunde des Pärchens im Alter von 22, 23 und 25 Jahren. Bei diesen fanden die Beamten zwar keine Drogen, jedoch in der Kleidung zweier Männer über 5000 Euro Bargeld in szenetypisch kleinen Scheinen.

Da die Polizei auch Drogenutensilien in dem Wagen fand, erhärtete sich der Verdacht, dass alle fünf aus Kassel stammenden Personen gemeinsamen Handel mit Betäubungsmittel treiben.

Derzeit befinden sich alle fünf Personen, nachdem ihre Wohnungen durchsucht und weitere Drogen gefunden worden, mangels Haftgründen wieder auf freiem Fuß. Gegen sie wird nun wegen Drogenhandels ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.