Einbrecher stiegen in Bäckereien ein

Kassel. Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in zwei Bäckereien in Waldau und Lohfelden eingebrochen, die unter einem Dach mit demsleben Discounter sind. In beiden Fällen rissen die Täter einen Tresor aus der Verankerung. Dabei erbeuteten sie jeweils Geld. Da die Täter in beiden Fällen gleich vorgingen, dürften die Einbrüche wahrscheinlich auf das Konto ein und derselben Gruppierung gehen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz rissen die Täter den Tresor in der Bäckereifiliale an der Kasseler Straße (Waldau) mit brachialer Gewalt aus der Wand, brachten diesen nach draußen und brachen ihn hinter dem Gebäude auf. Nach Angaben einer Mitarbeiterin muss der Einbruch in der Zeit von Mittwoch, 21 Uhr, bis Donnerstag, 4.15 Uhr, stattgefunden haben. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes fanden Hebelspuren an zwei geschlossenen Zugangstüren, wobei nicht abschließend geklärt werden konnte, über welche Tür die Täter letztlich in das Gebäude gelangten.

In Lohfelden hatte ein Angestellter den Einbruch am Donnerstag um 5.40 Uhr bemerkt. Der letzte Mitarbeiter hatte das Gebäude am Mittwochabend gegen 21 Uhr verlassen. Die Täter hatten hier eine Seiteneingangstür aufgebrochen und ebenfalls den Tresor aus seiner Verankerung gerissen. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.