Pressemitteilung vom 14. September 2016

Hören, was gesund macht: Nierensteine im Fokus

Bild: Fotolia / ag visuell

Die Nierensteine gehören zu den häufigsten Nierenerkrankungen, fast jeder fünfte hat mit den Auskristallisierungen des Urins Beschwerden. Dabei ist die chemische Zusammensetzung der Steine bei jedem Betroffenen unterschiedlich, so dass eine Behandlung entsprechend individuell gestaltet werden muss.

Bei der kostenfreien Veranstaltung ‚Hören, was gesund macht‘ am 21. September im Elisabeth-Krankenhaus in Kassel informieren die Urologen Dr. Dietrich Krahn und Dr. Stefan Langenkamp über die unterschiedlichen Steinarten, welche Ursachen sie haben und wann viel trinken hilft. Auch die Behandlungsmethoden werden thematisiert: Von der Zertrümmerung durch Stoßwellen (ESWL) über die Sondierung und Laserzerstörung im Zuge der Nierenspiegelung (Ureterorenoskopie) bis hin zur Entfernung durch Punktierung der Haut (PNL). „Aus der Praxis wissen wir, dass jeder, der unter Nierensteinen leidet, angesichts der verschiedenen Therapien auch eine Fülle von Fragen hat“, sagt Dr. Langenkamp. Daher geben die Fachärzte neben den umfassenden Informationen auch Antworten auf individuelle Fragen. Betroffene und Interessierte sind herzlich willkommen.

Veranstaltungszeit:
Mittwoch, 21. September 2016 um 17 Uhr
Referenten:
Dr. Dietrich Krahn, Dr. Stefan Langenkamp, Fachärzte für Urologie am Elisabeth Krankenhaus Kassel.
Veranstaltungsort:
Vinzenz-Saal (4.OG) im Elisabeth Krankenhaus Kassel, Weinbergstraße 7, 34117 Kassel.

Die ‚Hören, was gesund macht‘-Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.