Von Stuttgart in die Bundeshauptstadt

Ab 13 Euro nach Berlin: Privatbahn bietet ab September Verbindung über Kassel an

Abteile: Im Locomore-Zug zwischen Berlin und Stuttgart über Göttingen und Kassel wird es ausschließlich Abteilwagen geben. Foto: Locomore

Kassel. Das Eisenbahnunternehmen Locomore bietet ab September eine neue Zugverbindung von Stuttgart über Kassel nach Berlin an.

Inzwischen steht die Finanzierung des Vorhabens. Mithilfe von Crowdfunding haben die Initiatoren die Anschubfinanzierung von 460.000 Euro zusammenbekommen. Der neue Konkurrent der Deutschen Bahn will Tickets ab 13 Euro für die Strecke von Kassel bis Berlin beziehungsweise von Kassel nach Stuttgart anbieten. Einmal täglich wird der Zug hin- und zurückfahren.

Der Locomore-Zug benötigt für die Strecke von Kassel bis Berlin Hauptbahnhof drei Stunden Fahrzeit, bis Stuttgart sind es drei Stunden 20 Minuten. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h ist er langsamer als der ICE, aber schneller als die Fernbusse. Zudem ist die Mitnahme von Fahrrädern möglich. Der Zug mit den modernisierten Abteilwagen (mit W-Lan-Angebot) bietet Platz für bis zu 500 Fahrgäste.

Um 9.59 Uhr geht es einmal täglich vom IC-Bahnhof Wilhelmshöhe nach Berlin mit Zwischenhalten in Göttingen, Hannover und Wolfsburg. Um 18.04 Uhr geht es nach Stuttgart über Fulda, Hanau, Frankfurt, Darmstadt, Heidelberg und Vaihingen.

Das Preissystem von Locomore ist einfach strukturiert und in drei Kategorien unterteilt: Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Von Kassel aus, das etwa auf halbem Weg der Strecke liegt, werden maximal Mittelstreckenpreise ab 13 Euro fällig. Dies sind aber nur Einstiegspreise für Frühbucher. Der Höchstpreis soll aber immer unterhalb der Hälfte des Normalpreises der DB liegen, verspricht Geschäftsführer Derek Ladewig.

Das Projekt kam durch Crowdfunding (Schwarm-Finanzierung) ins Rollen. Dabei stellten private Kapitalgeber aus ganz Deutschland Geld zur Verfügung. Im Gegenzug erhalten sie eine Gegenleistung - in dem Fall eine Verzinsung oder Fahrgutscheine. www.locomore.de

Deutsche Bahn: teurer, aber flexibel

Wer kurzfristig ein Zugticket von Kassel nach Berlin bucht, zahlt bei der Deutschen Bahn (ohne Bahncard) 93 Euro für den ICE. Die Fahrzeit beträgt 2 Stunden 50 Minuten bis Berlin Hbf. Ein ICE-Ticket von Kassel nach Stuttgart kostet für die einfache Strecke (2 Std. 50 Min.) 88 Euro. Entsprechende Rabatte gibt es für Bahncard 50- beziehungsweise Bahncard 25-Kunden. Die 13 Euro, die Fahrgäste von Locomore für eine einfache Fahrt von Kassel nach Berlin bzw. Stuttgart zahlen sollen, sind allerdings auch nur Einstiegspreise. Wer kurzfristig bucht, zahlt mehr. Zudem bietet Locomore in beide Richtungen nur eine Fahrt täglich an - Fahrgäste sind also deutlich unflexibler als bei der Deutschen Bahn.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.