Sie wurden schon einmal ausgeraubt

Seniorenpaar brutal in Wohnung im Kasseler Stadtteil Fasanenhof überfallen

Kassel. Eine 74-jährige Frau und ihr 89-jähriger Lebensgefährte sind am Dienstagmorgen in ihrer Wohnung im Kasseler Stadtteil Fasanenhof brutal überfallen worden.

Die Täter hatten gegen 6 Uhr geklingelt und die beiden Senioren überwältigt und gefesselt. Weil das Paar keine größeren Wertsachen im Haus hatte, flüchteten die Räuber ohne Beute. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittler hoffen auf Hinweise.

Gegen 6 Uhr hatte es an der Tür des Paars geklingelt, das in einem Zweifamilienhaus an der Simmershäuser Straße wohnt. Als die 74-Jährige öffnete, wurde sie sofort von zwei Männern überwältigt. Die Täter fesselten die um Hilfe schreiende Frau mit Klebeband und klebten ihr auch Mund und Augen zu, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Auch den 89-Jährigen, der zur Hilfe eilen wollte, fesselten die Räuber. Ihre beiden Opfer legten sie dann in zwei verschiedenen Zimmern auf den Boden und durchsuchten das Haus nach Beute. Dazu war noch ein dritter Komplize in die Wohnung gekommen.

Artikel wurde aktualisiert um 16 Uhr

Da bei den Senioren schon einmal eingebrochen wurde, bewahrte das Paar weder größere Summen Geld noch Wertsachen in der Wohnung auf. Nach 20 bis 30 Minuten flüchteten die Täter – offenbar ohne etwas mitzunehmen. Dem 89-Jährigen gelang es kurz darauf, sich zu befreien und auch seiner Lebensgefährtin das Klebeband abzunehmen. Sie rief dann die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern blieb erfolglos. Das Paar trug von der Fesselung Blutergüsse und Schürfwunden davon.

Täterbeschreibungen: Der Mann an der Tür: 45 bis 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß, kräftige, athletische Figur, derbes, verbrauchtes Gesicht, dunkelblondes, hochgestelltes Haar, an den Seiten kürzer. Ausländisches, vermutlich osteuropäisches Äußeres. Der zweite Täter war kleiner und kräftiger und dunkel gekleidet. Der dritte Mann trug eine Kappe.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.