16-Jährige an Endhaltestelle Ihringshäuser Straße sexuell belästigt

Fasanenhof. Ein 16-jähriges Mädchen aus Fuldatal ist am Dienstagmorgen an der Endhaltestelle Ihringshäuser Straße sexuell belästigt worden.

Die Polizei fahndet jetzt nach einem jungen Mann mit nordafrikanischem Aussehen und bittet um Zeugenhinweise.

Die 16-Jährige stand gegen 6 Uhr an der Haltestelle und wartete auf den Bus. Plötzlich kam ein Mann auf sie zu und berührte sie an mehreren Stellen unsittlich. „Die Jugendliche reagierte richtig und schrie laut um Hilfe“, berichtet Polizeisprecher Jürgen Wolf. Sofort eilten Passanten herbei und vertrieben den Täter. Einer der Helfer versuchte noch, den Mann zu verfolgen, verlor ihn aber aus den Augen.

Die Kasseler Kripo ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs einer Jugendlichen. Die Ermittler bitten die Passanten, die dem Mädchen geholfen haben, sowie weitere Zeugen um Hinweise.

Täterbeschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, nordafrikanisches Aussehen, schwarze kurz gelockte Haare, bekleidet mit einer blauen Sweatshirtjacke, einer schwarzen Lederjacke, dunklen Jeans und hellen Schuhen.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.