Neues Catering in Stadthalle

Firma der Ramada-Hotelgruppe richtet nun auch andere Festlichkeiten  aus

Kassel. Auf dem Markt für die kulinarische Bewirtung von Veranstaltungen und Gesellschaften ist ein neuer Wettbewerber hinzugekommen. 

Die Catering- und Bankettsparte des Kasseler Ramada Hotels, das bislang exklusiv die jährlich rund 200 Veranstaltungen im benachbarten Kongress Palais bedient, tritt ab sofort unter eigenem Namen auf und bietet die Komplett-Organisation von Festlichkeiten auch an anderen Schauplätzen an.

Für dieses Geschäft hat die hinter Ramada stehende H-Hotels AG aus Bad Arolsen, eine der bundesweit größten Hotelgruppen, das Netzwerk „Gaumenfreund Catering & Events“ gegründet. Nicht nur der Name sei neu, erläuterte Ramada-Manager Pablo Hernández-Ballester: Alle Lieferantenbeziehungen und gastronomischen Angebote seien neu aufgestellt worden. Als mögliche Veranstaltungsorte könne man neben der Stadthalle nun die documenta-Halle, die Weinkirche nahe dem Kulturbahnhof, den Flughafen in Calden oder für Freiluft-Festlichkeiten auch den Bergpark Wilhelmshöhe anbieten.

Neben Speisen, Getränken und Servicepersonal decke „Gaumenfreund“ das gesamte Spektrum des Eventmanagements ab: Veranstalter könnten auch Künstler, DJs, Technik, Blumenschmuck und Ähnliches aus einer Hand buchen. Festlichkeiten auch mit mehreren Tausend Gästen seien dank des Netzwerks der Hotelgruppe kein Problem: „Wir helfen uns gegenseitig“, sagte Hernández-Ballester.

Auch Kassel Marketing hat die neue Firma jetzt als Ansprechpartnerin für alle Bewirtungsfragen im Kongress Palais Stadthalle. Bereichsleiter Oliver Höppner sagte, er begrüße den neuen Auftritt der Caterer: „Das kommt als Marke sehr innovativ daher, und das strahlt auch auf unsere eigenen Aktivitäten ab.“

Höppner wertet es als Vorteil, dass Veranstalter, die Räumlichkeiten in der Stadthalle buchen, „nun auch außer Haus auf Ramada setzen“ können: Vor allem bei Messen oder Firmen-Events werde häufig ein geselliges Begleitprogramm außerhalb der Tagungsstätte vorgesehen. Dafür könne man den Veranstaltern nun ein Planungsangebot aus einer Hand machen.

www.h-gaumenfreund.com

Branchenriese aus Bad Arolsen

Als Unternehmen der Hotelgruppe Hospitality Alliance ist die H-Hotels AG mit Sitz in Bad Arolsen eine der letzten familiengeführten Hotelgesellschaften in Deutschland und zählt im Inland zu den zehn größten Unternehmen der Branche. H-Hotels ist auch in Österreich und der Schweiz aktiv, ist Vertriebspartner für die US-Hotelmarke Ramada und unterhält weiterhin Häuser der eigenen Marken H4 Hotels, H2 Hotels und H+ Hotels. Die 1996 gegründete Firmengruppe hat über 3000 Mitarbeiter und betreibt etwa 60 Hotels mit insgesamt 9600 Zimmern. Der Gesamtumsatz wurde für 2014 mit 340 Millionen Euro angegeben (plus 5,7 Prozent zum Vorjahr).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.