Neuer Optiker belebt Ladenlokal

Kaum noch Leerstand: Friedrich-Ebert-Straße im Aufwind

+
Der Umbau hat sich für viele Händler gelohnt: Nach den langjährigen Bauarbeiten auf der Friedrich-Ebert-Straßen zwischen Ständeplatz und Annastraße beobachten viele Geschäftsleute eine wachsende Zahl von Laufkundschaft.

Kassel. Lange Zeit prägte der Ladenleerstand große Teile der Friedrich-Ebert-Straße. Seit dem Umbau des Abschnitts zwischen Ständeplatz und Annastraße sind viele Ladenflächen neu belebt worden. Jetzt wird auch noch ein langer Leerstand beendet.

Die leeren Schaufenster in dem denkmalgeschützten 50er-Jahre-Bau sind schon vielen Passanten aufgefallen. An der Friedrich-Ebert-Straße/ Ecke Karthäuserstraße steht seit vielen Jahren in bester Lage ein großes Ladengeschäft leer, in dem sich in den 80er- und 90er-Jahren der seinerzeit sehr beliebte Geschenkartikelladen „Korb Paradies“ befand. Am 18. November eröffnet dort mit dem „Zeiss Vision Center“ ein großer Optiker.

Eigentümer der Immobilie ist der Rechtsanwalt Dr. Richard Foltis, der sich über die Belebung des Standorts freut. Der Leerstand in den vergangenen fünf Jahren sei aus seiner Sicht aber gar keiner gewesen. Denn es habe einen Mieter gegeben, der seine Geschäftsidee habe aber nicht umsetzen können. So habe dieser letztlich für leere Räume fünf Jahre lange Miete zahlen müssen, sagt Foltis.

Für Optiker Kai Dormann kam das Auslaufen des Mietvertrages gerade recht. Dormann, der in Ihringshausen bereits ein Geschäft betreibt, wollte mit der Firma Zeiss eine weitergehende Kooperation eingehen und suchte dafür nach der passenden Immobilie.

Das „Zeiss Vision Center“ ist das dritte seiner Art in Deutschland - weltweit gibt es bereits 100 Standorte. Konzept sei es, wieder das Brillenglas in den Mittelpunkt des Angebots zu stellen. „Natürlich bieten wir auch die Gestelle der namhaften Hersteller an, aber wir legen besonderen Wert auf die Funktionalität und Optik der Gläser“, sagt Dormann. Diese würden individuell für den Kunden angepasst.

„Ein Jäger hat andere Bedürfnisse als ein Handelsvertreter, der viel mit dem Auto unterwegs“, sagt Optiker Dormann. Auch für die Computerarbeit seien spezielle Gläser sinnvoll.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.