Stadt und Landkreis Kassel wollen sich am Freitag zu dem Thema äußern.

MT Melsungen fliegt künftig ab Paderborn statt ab Calden

Calden. Die Hiobsbotschaften rund um den Flughafen Kassel-Calden reißen nicht ab: Nachdem Germania als einzige touristische Fluglinie am Mittwochabend angekündigt hatte, den Airport ab Ende Oktober vorerst gar nicht mehr anzufliegen, teilte die MT Melsungen heute mit, dass sie für Auslandsspiele künftig ab Paderborn fliegt.

Die Handballer gehen von einer Qualifikation für die Gruppenphase im Europapokal aus, müssen dann etliche Auswärtspiele in Europa absolvieren und fliegen im gecharterten Flugzeug.

Aktualisiert um 14.44 Uhr

„Nachdem sich trotz diverser Anstrengungen unsererseits leider keine Zusammenarbeit vor Ort mit dem Flughafen in Kassel-Calden ergeben hat, freuen wir uns umso mehr über die nun vereinbarte Partnerschaft mit dem Airport Paderborn-Lippstadt“, erklärte MT-Manager Axel Geerken. Pressesprecher Bernd Kaiser erklärte, erste Gespräche mit Flughafernchef Ralf Schustereder seien konstruktiv verlaufen. Er habe aber keine Möglichkeit gesehen, einen Sponsorenvertrag einzugehen.

Für Hessens Finanzminister Thomas Schäfer, der Kraft Amtes Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft ist, sind die jüngsten Rückschläge kein Grund für personelle Konsequenzen. Ein Sprecher erklärte auf Anfrage der HNA: „Die Absage der Germania für den Sommer 2017 ist ein Verlust für Kassel Airport. Derzeit werden dort aber noch mit verschiedenen anderen Fluggesellschaften Verhandlungen für den Sommerflugplan geführt. Für eine Bilanz ist es noch zu früh.“ Das Land ist mit 68 Prozent Mehrheitsgesellschafter der Flughafengesellschaft, Stadt und Kreis Kassel halten je 13 und die Gemeinde Calden sechs Prozent.

Stadt und Landkreis Kassel wollen sich erst am Freitag zu dem Thema äußern. Nach Informationen der HNA wird deren Stellungnahme von der des Landes abweichen. Das wäre eine Premiere und würde zu einen Riss in der bislang geschlossenen Flughafen-Allianz führen.

Lesen Sie auch:

-Keine Germaniaflüge ab Calden im Sommer 2017

-Kommentar zum Kasseler Flughafen: Todesstoß für den Airport

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.