Sportflieger vom alten Flugplatz

Kassel-Calden: Erste Flugzeuge landeten schon

+
Kurz vor der Eröfnung des neuen Flughafen Kassel-Calden werden die ersten Kleinflugzeuge auf das neue Gelände geflogen.

Kassel/Calden. Die Generalprobe vor der offiziellen Eröffnung des Flughafens Kassel-Calden am Donnerstag hat geklappt. Bereits am Dienstag landeten die ersten kleinen Flugzeuge auf der 2500 Meter langen Start- und Landebahn des neuen Airports.

Sie hatten einen kurzen Flug hinter sich - mehr als eine Platzrunde war es nicht. Kein Wunder: Die Flugzeuge standen bisher auf dem alten Caldener Flugplatz, der jetzt größtenteils zum Gewerbegebiet werden soll. Um ihre neue Heimat anzusteuern, mussten die Flieger auf dem alten Platz kurz abheben und auf dem neuen Flughafen landen.

Lesen Sie auch:

-Zwei Tage vor Eröffnung: Noch keine Flieger für Mallorca

Acht Maschinen wurden gestern auf diese Weise vom alten auf den neuen Platz verlegt. Unter ihnen vier Flugzeuge der Flugschule Kassel, die in den nächsten Monaten auf dem neuen Flughafen eine eigene große Halle bauen wird, in der acht Flugzeuge abgestellt werden können. Drei Maschinen der Flugschule bleiben zunächst noch am alten Platz stehen. Sie müssen noch von Piper gewartet werden. Das Unternehmen zieht auch erst im Juli an den neuen Flughafen.

Um 17 Uhr hob eine kleine einmotorige Cessna 150 (eine Schulungsmaschine, auf der viele Piloten das Fliegen lernten) auf dem alten Platz ab. Im Cockpit: Klaus-Peter Köster, Flugbetriebsleiter der Flugschule Kassel. Es ging zunächst Richtung Terminal des neuen Flughafens, dann eine weite Runde nach links, ehe aus Richtung Westen der Landeanflug nach Osten begann. Um 17.07 Uhr setzte die zweisitzige Propeller-Maschine auf der Rollbahn auf.

Was war das für ein Gefühl, als einer der ersten Piloten überhaupt auf der neuen Landebahn in Kassel-Calden runterzugehen? „Das war schon irgendwie ergreifend“, sagte Klaus-Peter Köster nach der Landung. Rein technisch gab es keine Probleme auf der Bahn, die zuvor noch mit Wasser vom letzten Baudreck gereinigt worden war.

Und der Unterschied zur alten Landebahn, abgesehen von der Größe? Klaus-Peter Köster: „Auf dem neuen Flughafen werden wir wohl mehr Seitenwind bekommen.“ Aber auch das wird den Piloten keine Probleme machen.

Bilderstrecke: Der neue Flughafen kurz vor der Eröffnung

Der neue Flughafen kurz vor der Eröffnung

Live-Video von der Flughafen-Eröffnung

Wir übertragen im Live-Video unter anderem die Landung des ersten Flugzeugs um 11 Uhr und die offizielle Eröffnung ab 11.30 Uhr. Zudem stellen wir im Anschluss im Live-Video das Innere des Terminals vor, sprechen mit Besuchern und zeigen den ersten Start aus Calden.

Als Anbieter für das Live-Video nutzen wir die Plattform Livestream.com. Dort können Sie kostenlos das Video ansehen.

Zudem können Sie die Übertragung kommentieren, wenn Sie sich mit einer E-Mail-Adresse oder Ihrem Facebook-Account anmelden.

Hinweis: Aufgrund einer schwachen Internet-Verbindung vor Ort kann es zu Einschränkungen bei der Übertragung kommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.