Probebetrieb insgesamt erfolgreich

Flughafen Kassel-Calden: Tester deckten kleine Mängel auf

Calden. Der Probebetrieb des neuen Flughafens Kassel-Calden ist erfolgreich verlaufen. Alle Anlagen seien getestet worden, sagte Testbetriebsleiter Thomas Uihlein am Donnerstag. Dabei wurden einige Mängel entdeckt.

Lesen Sie auch:

- Zwei Wochen vor Eröffnung: Fluggesellschaft macht Rückzieher

- Neue Flugziele: Von Calden nach Moskau und London?

- Freiwillige testen Flughafen auf Herz und Nieren

7000 Testpassagiere hatten den neuen Airport seit Mitte Januar auf Herz und Nieren geprüft. Dabei entdeckten sie unter anderem, dass die Lautsprecherdurchsagen wegen eines Schaltfehlers nicht auf den Toiletten zu hören waren. Außerdem fiel auf, dass die Kofferauflagen bei den Check-in-Schaltern unterschiedlich schnell liefen. „Die Abweichungen wurden und werden bearbeitet“, versprach Uihlein. Außerdem würden noch mehr Hinweisschilder angebracht.

Der Flughafen soll nun wie vorgesehen am 4. April eröffnet werden.

Fotos: Testbetrieb am Flughafen Kassel Calden

Testbetrieb am Flughafen Kassel Calden

Der Flughafen wird 271 Millionen Euro kosten, zunächst veranschlagt waren 151 Millionen. Kritiker befürchten eine zu geringe Auslastung. Die Grünen bezeichnen Kassel-Calden als Millionengrab. (dpa)