Polizei wurde alarmiert

Elternabend: Betrunkener Vater randalierte in Schule am Lindenberg

Kassel. Manche Eltern können echt peinlich sein: Ein betrunkener Vater hat am Mittwochabend bei einem Elternabend in der Schule am Lindenberg (Forstfeld) randaliert und die Polizei auf den Plan gerufen.

Der 35-Jährige sei bereits stark alkoholisiert zu dem Elternabend erschienen. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatten die Lehrer der Grundschule gegen 20 Uhr über Notruf 110 die Polizei alarmiert, da der 35-Jährige aggressiv geworden war und beim Verlassen des Gebäudes eine Tür beschädigt hatte.

Kurz vor dem Eintreffen einer Streife habe der Mann das Schulgelände zunächst verlassen, kehrte jedoch wenige Minuten später dorthin zurück. Auch gegenüber den Beamten habe sich der Mann äußerst aggressiv verhalten. Er verweigerte jegliche Angaben seiner Personalien und wehrte sich gegen seine Festnahme.

Da der 35-Jährige deutlich alkoholisiert und weiterhin aggressiv war, brachte ihn die Streife anschließend zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam. Darüber hinaus muss sich der Mann nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch verantworten. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.