Vollsperrung mit Behinderungen

Schwere Verletzungen: Frau in Forstfeld von Auto angefahren

Forstfeld. Eine 32-jährige Frau aus Kassel ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Ochshäuser Straße (Forstfeld) schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte die Fußgängerin um kurz nach 7 Uhr an der Bushaltestelle „Wahlebachsiedlung“ hinter dem dort haltenden Linienbus die Fahrbahn betreten, um diese in Richtung des Wahlebachwegs zu überqueren. Dabei hatte sie offenbar nicht auf den fließenden Verkehr geachtet. Ein Mercedes, der aus Richtung der Lilienthalstraße kam, versuchte noch durch eine Vollbremsung, den Zusammenstoß mit der Frau zu verhindern. Die 32-Jährige schlug jedoch auf der Motorhaube des Wagens auf und stürzte auf die Straße.

Aufgrund des Unfalls musste die Ochshäuser Straße bis kurz nach 8 Uhr voll gesperrt und der Verkehr am Forstbachweg sowie am Faustmühlenweg umgeleitet werden. Dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

Die Beamten gehen davon aus, dass die Frau die Fahrbahn betrat, ohne auf den Verkehr zu achten. Dem 33-jährigen Autofahrer werfen sie gleichzeitig vor, offenbar mit nicht an angepasster Geschwindigkeit an dem haltenden Bus vorbeigefahren zu sein, weshalb er sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten muss.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.