Polizei sucht zwei Meter großen Räuber

Kassel. Zwei Männer haben am Dienstagabend versucht, einen 35-jährigen Mann auf der Heinrich-Steul-Straße (Forstfeld) zu überfallen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war der 35-Jährige aus Kassel gegen 21 Uhr auf dem Gehweg der Heinrich-Steul-Straße (Höhe der Hausnummer 35) auf die beiden Männer getroffen. Einer der Täter habe ihm plötzlich heftig auf den Fuß getreten, sodass er nicht mehr weitergehen konnte. Unmittelbar danach habe ihn der andere Täter am Kragen gepackt, geschüttelt und „Geld“ gefordert. Daraufhin habe sich das Opfer gegen die beiden Angreifer gewehrt und dabei offenbar einen der beiden im Gesicht verletzt. Auf das Gerangel seien dann vorbeifahrende Autofahrer aufmerksam geworden, was scheinbar auch die beiden Täter bemerkten. Daraufhin flüchteten sie in Richtung Forstbachweg.

Beschreibung: Einer der Täter ist etwa zwei Meter groß, etwa 30 Jahre alt, blaue Augen, dunkelblonde lange Haare, helle Hautfarbe, schwarzes T-Shirt, graue Jogginghose, Sportschuhe, er sprach mit starkem osteuropäischem Akzent, trug offenbar Verletzungen im Gesicht davon

Der zweite Täter ist etwa 1,70 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, blonde kurze Haare, schwarze Hose, schwarze Jacke, schwarz-weiße Turnschuhe von „Nike“.

Hinweise: auf die Täter an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.