Radfahrer in Forstfeld von Auto angefahren: Zeugen gesucht

Forstfeld. Ein 51-jähriger Radfahrer ist am Dienstagabend auf dem Forstbachweg (Forstfeld) von einem Auto angefahren und dabei verletzt worden.

Der Fahrer des silbernen Kleinwagens mit KS-Kennzeichen fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fuhr der Radfahrer aus Kaufungen gegen 18.30 Uhr mit seinem Rennrad zwischen der Ochshäuser Straße und Leipziger Straße. In Höhe eines Lebensmittelmarktes kam von links aus der Ausfahrt des dortigen Parkplatzes ein silberner Kleinwagen auf den Forstbachweg gefahren. Der Autofahrer - es könnte auch eine Fahrerin gewesen sein - hatte den Radfahrer trotz eingeschaltetem Licht und Warnweste in der Dunkelheit vermutlich übersehen hatte.

Infolge des Anstoßes stürzte der 51-Jährige. Der Kleinwagen fuhr daraufhin in Richtung Leipziger Straße davon. Wie der Radfahrer berichtete, hatte er sich trotz seiner Verletzungen aufgerappelt und war noch mit seinem beschädigten Rennrad hinterhergefahren. Als der silberne Pkw jedoch nach rechts in die Kupferhammerstraße eingebogen war, hatte der 51-Jährige diesen aus den Augen verloren.

Die Polizei sucht nun nach Unfallzeugen.

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.