Fußgängerin lief gegen Auto, Fahrer flüchtete

Kassel. Eine 26-jährige Frau aus Kassel ist am Dienstagabend auf der Altmarktkreuzung von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Der 28-jährige Fahrer des Autos flüchtete anschließend mit dem Wagen von der Unfallstelle, konnte jedoch kurz danach in einem Krankenhaus festgenommen werden. Er gab später an, unter Schock gestanden zu haben. Da er derzeit über keinen Wohnsitz in Deutschland verfügt, soll er auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war die 26-Jährige an der Altmarktkreuzung aus dem Wagen einer Freundin ausgestiegen, um zur Straßenbahnhaltestelle zu gehen. Das Auto hatte auf der Weserstraße an der roten Ampel auf dem Linksabbieger in Richtung Fuldabrücke gewartet. Die 26-Jährige war laut Zeugen auf der Beifahrerseite ausgestiegen und von dort über die Kreuzung - offenbar bei roter Ampel - in Richtung der Haltestelle in der Kurt-Schumacher-Straße gerannt.

Dabei erfasste sie ein aus Richtung Katzensprung kommender Golf, wodurch sie zunächst auf das Fahrzeug aufgeladen und mehrere Meter weiter zu Boden geschleudert wurde. Die 26-Jährige zog sich dabei schwerste Kopfverletzungen zu. Der Fahrer des Golf flüchtete von der Unfallstelle und ließ den beschädigten Pkw im Hanseatenweg zurück.

Direkt an der Unfallstelle war zuvor ein Beifahrer aus dem Golf ausgestiegen und hatte sich mit Passanten um die Verletzte gekümmert. Er teilte der Polizei den Aufenthaltsort des Fahrers mit. Die Polizisten nahmen den 28-Jährigen aus Kasachstan kurze Zeit später im Elisabethkrankenhaus fest. Laut Polizei hat er keinen Führerschein. Dieser sei ihm wegen einer Unfallflucht in Baunatal erst im Februar dieses Jahres vorläufig entzogen worden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.