Fußgerechte Schuhmode

+
Berät die Kunden individuell: Gilda Wickenkamp arbeitet in der „Fußnote“ mit einem Vorwahlsystem für Damen und Herren.

Woran erkennt man, ob ein Schuh wirklich passt? „Für einen Schuhkauf sollte man sich etwas Zeit nehmen“, empfiehlt Gilda Wickenkamp in der „Fußnote“, Fünffensterstraße 6.

Denn dafür ist eine kompetente Beratung erforderlich: Die Leistenform sollte zum Fuß passen beziehungsweise zu beiden Füßen, denn oft sind die Füße eines Menschen nicht gleich lang und/ oder breit. Ebenso wichtig ist die richtige Größe: „Idealerweise muss beides zum individuellen Fuß passen.“

Download

pdf der Sonderseite Vorderer Westen/Kassel Mitte

Gilda Wickenkamp wählt ihr Sortiment seit 1992 nach bestimmten Kriterien aus: Wo und wie werden die Modelle produziert, welche Materialien kommen zum Einsatz, werden Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigt. Zum Beispiel ökologische Kriterien in der Herstellung oder die Nachbesohlbarkeit der Schuhe. Ihr Mix aus „was Schuhe können müssen und dabei schön aussehen“ wird überwiegend in Europa produziert.

Mit ihren fundierten Fachkenntnissen, unter anderem auch in Sachen Material, bieten Gilda Wickenkamp und ihr Team in der „Fußnote“ einen umfangreichen Service für Menschen auf der Suche nach dem richtigen Schuh. Gern bietet Gilda Wickenkamp auch Beratung bei problematischen Füßen.

Die „Fußnote“ ist geöffnet: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr sowie Samstag von 10 bis 18 Uhr. (pcj)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.