Geschwindigkeitsmessung in und um Kassel: 262 fuhren zu schnell vor Schulen

Kassel. Zum Start nach den Osterferien hat die Polizei am Montagmorgen in Kassel, Vellmar und Kaufungen die Geschwindigkeit von Autos vor Schulen gemessen.

Insgesamt 3510 Kraftfahrzeuge sind dabei überprüft wurden, so Polizeisprecher Torsten Werner. „262 waren zu schnell. Das sind wieder mehr, als zuletzt im Januar, wo bei einer gleichen Aktion lediglich 3,8 Prozent der gemessen Fahrzeuge zu schnell waren.“ Nun bewege man sich mit einer Überschreitungsrate von 7,5 Prozent wieder auf den Durchschnittswerten des Jahres 2015.

Laut Werner wurde zwischen 6.15 und 13.20 Uhr an verschiedenen Schulen das Tempo kontrolliert, im Bereich der Jungfernkopfschule und Ernst-Leinius-Schule in Kassel, an der Erich-Kästner-Schule in Baunatal und der Regenbogenschule in Lohfelden, an der Ahnatalschule in Vellmar und an der Gesamtschule Oberkaufungen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.