Reparaturen laufen schon – Ausstellung wird weiter verbessert

Kurz nach Eröffnung: Schon erste Schäden in der Grimmwelt

Kassel. Zweieinhalb Monate nach ihrer Eröffnung sind schon wieder Handwerker in der Grimmwelt auf dem Weinberg zu Gange. Durch den Ansturm der vergangenen Wochen wurden Teile der Ausstellung in Mitleidenschaft gezogen.

Alle Reparaturen erfolgten aber auf Gewährleistung, der Stadt entstünden daher keine Kosten, sagt Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier. Darüber hinaus sollen einige Bereiche der Ausstellung aber noch verbessert werden.

Lexikonwissen:
Die Grimm-Welt im Regiowiki

Über 50.000 Besucher haben das Museum auf dem Weinberg seit der Eröffnung Anfang September besucht. Nicht alle Einrichtungsgegenstände haben der Belastungsprobe standgehalten. So sind an wenigen Stellen Mobiliar und Ausstattungsgegenstände zu Bruch gegangen. Diese würden aber derzeit bereits wieder repariert, so Timo Vogt, Prokurist der Grimmwelt.

Auch war aufgefallen, dass einige Kunstwerke nachgebessert werden müssen, weil sie unter dem Zeitdruck des Eröffnungstermins noch kleinere Mängel aufweisen. Gleiches gilt für die transparenten Kunststoffwände, die für den Ausstellungsbau eingesetzt wurden – einige verformten sich leicht und werden nun ausgetauscht. Bis Ende des Jahres sollen alle Reparaturen abgeschlossen sein, so Rhiemeier. Um den Museumsbetrieb nicht zu stören, werde außerhalb der Öffnungszeiten gearbeitet.

Die meisten Besucher würden trotz dieser kleinen Mängel äußerst positive Rückmeldungen geben, so Grimmwelt-Prokurist Vogt. Es gebe aber auch Verbesserungsvorschläge, die aufgenommen werden sollen. So wird die Besucherführung noch verbessert, weil einige Ausstellungsbereiche teilweise übersehen würden.

Erste Einblicke in die Grimmwelt Kassel

Zudem werde an einer besseren Lesbarkeit von Texttafeln gearbeitet, die nicht immer gut ausgeleuchtet und positioniert sind. Einige Nachbesserungen hat es bereits gegeben. So wurde die Akustik an den Hör-Stationen optimiert.

Lesen Sie auch:

- Grimmwelt: 30.000 Besucher kamen im ersten Monat in das neue Museum

- 15.000 besuchten am Wochenende die neue Grimmwelt in Kassel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.