Emil-Junghenn-Halle und Marbachshöhe betroffen

Hallenzeiten werden für Sportler in Kassel knapp

Kassel. Schlechte Nachricht für Sportler: Mit Engpässen in Großsporthallen müssen Kasseler Vereine und Schulen im bevorstehenden Sommer auskommen.

Trainings- und Übungszeiten werden knapp, weil neben der für längere Zeit gesperrten Sporthalle Marbachshöhe auch die Emil-Junghenn-Halle im Wesertor nicht zur Verfügung steht. Sie soll für insgesamt etwa 900.000 Euro saniert werden.

Die Amtsleiter Dr. Andrea Fröhlich (Sport) und Axel Jäger (Hochbau) sagten zu, dass der Betrieb in der Junghenn-Halle möglichst wenig beeinträchtigt werden soll. Ein Großteil der Arbeiten solle in den Ferien erledigt werden. Dennoch sei es nicht zu verhindern, dass die Halle auch in den Wochen davor und danach gesperrt werden müsse. Gerade das Dach müsse erneuert werden. Die Sanierung der Junghenn-Halle wegen der unvorhergesehenen Sperrung der Sporthalle Marbachshöhe zu verschieben, sei nicht sinnvoll, sagte Jäger. Ansonsten bestehe die Gefahr größerer Folgeschäden am Dach. „Und ich will keine zweite Marbachshöhe“, sagte Jäger. Zudem sei die Sanierung der Junghenn-Halle fest im aktuellen Haushalt eingeplant.

Indes wird die Sporthalle Marbachshöhe wegen Schäden am Dach für mehrere Jahre nicht zur Verfügung stehen. Angesichts begrenzter Mittel im Haushalt sei nicht damit zu rechnen, dass die Sanierung der Halle vorgezogen wird. Laut mittelfristiger Investitionsplanung sollen die Arbeiten 2018 beginnen. Von der Sperrung sind mehrere Hundert Sportler und Schüler betroffen. Zuletzt hatten allein 14 Sportvereine Hallenzeiten auf der Marbachshöhe. Außerdem wurden dort Schüler der Grundschule am Heideweg, der Freien Schule und der Reformschule unterrichtet. Für die Schulen seien Alternativen gefunden worden, sagte Michael Schwarm vom Sportamt. Eng wird es spätestens im Winter bei den Vereinen. „Wir werden nicht für alle Lösungen finden“, so Schwarm.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.