Vor allem Harleshausen und Rothenditmold betroffen

Hundert Haushalte waren ohne Strom - Defekt nach einer Stunde wieder behoben

Kassel. Die hundert Haushalte, die am Donnerstagabend vor allem in Harleshausen und Rothenditmold von einem Stromausfall betroffen waren, hatten nach einer Stunde wieder Strom.

Rund hundert Haushalte waren ab 19 Uhr von einem Stromausfall betroffen.

Die Städtischen Werke hatten laut Sprecher Ingo Pijanka den technischen Defekt, der die Ursache des Stromausfalls war, um 19.30 zu fünfzig und um 20 Uhr zu hundert Prozent wieder behoben.

„Wir hatten einen Kabelfehler auf einer 10.000-Volt-Strecke“ sagte Pijanka. Davon waren insgesamt neun Verteilerstationen und damit an die hundert Haushalte in Mitleidenschaft gezogen. Sie seien aber schnell wieder mit Strom versorgt worden.

Betroffen waren vor allem Anwohner der Carlsdorfer Straße, der Druseltalstraße, Wolfhager Straße, am Kubergraben, der Niederfeld- und der Holunderstraße. Die genaue Ursache für das technische Problem werde noch eruiert, so Pijanka.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.