Einbruch in Harleshausen: Täter wurde in die Flucht geschrieen

Harleshausen. Ein 66-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in Harleshausen einen Einbrecher in seiner Wohnung überrascht. Dabei schrie er den Unbekannten an und rief um Hilfe, sodass dieser die Flucht ergriff.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte sich der 66-Jährige am späten Nachmittag im Schlafzimmer seiner Wohnung im Mehrfamilienhaus am Falkenweg, nahe der Straße Am Hilgenberg, hingelegt. Ein Einbrecher glaubte offenbar, dass sich in der unbeleuchteten Erdgeschosswohnung niemand aufhielt und brach dort ein. Das Opfer hörte gegen 17.30 Uhr lautes Gepolter aus der Küche und nahm kurz danach erneut Geräusche aus dem Wohnzimmer wahr. Er ging daraufhin in den Flur, schrie aus Leibeskräften in die dunkle Wohnung und rief um Hilfe. Im Wohnzimmer sah er einen Mann, der offenbar von seinen Schreien aufgeschreckt worden war und hektisch die Terrassentür öffnete und flüchtete.

Wie die Ermittler des Kriminaldauerdienstes feststellten, hatte der Täter das Küchenfenster der Erdgeschosswohnung aufgehebelt und dort eingestiegen.

Bei dem Einbrecher soll es sich um einen schlanken Mann gehandelt haben, der 1,75 bis 1,85 Meter groß war.

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.