Frank Thonicke über Hilgens Rückzug

"Verdienter Ruhestand": Hilgen tritt nicht mehr zur OB-Wahl in Kassel an

+
Bertram Hilgen

Kassel. Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen wird 2017 nicht mehr zur Wahl antreten. Das sagte er am Samstag. Dazu ein Kommentar von HNA-Redakteur Frank Thonicke.

Dass Bertram Hilgen persönliche Gründe für seinen Rückzug angibt, kann man ihm abnehmen. Er hat im Oktober geheiratet, die Garage für seinen alten Porsche ist auf seinem Grundstück fertig. Da sind die Verlockungen, die der Chefposten im Rathaus mit haufenweise Ärger und Stress bietet, eher gering.

Hilgen war und ist als Oberbürgermeister unangefochten. Vollkommen intrigenfrei konnte er aus der SPD heraus regieren - niemand sägte an seinem Stuhl. Und Kandidaten anderer Parteien hatten von vornherein wenig Chancen. Wohl auch deshalb fand sich nie ein würdiger Gegenspieler.

Und dennoch: In seinem Rückzug mag bei Bertram Hilgen auch Enttäuschung mitgespielt haben. Mit großem Engagement hatte er sich an der Kommunalwahl beteiligt. Er ließ Wahlplakate mit seinem Konterfei aufstellen. Die SPD holte dennoch das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte.

Spazierengehen wird der Rentner Hilgen nicht. Dazu ist er zu pflichtbewusst. Er wird seiner SPD weiterhin nicht mit Tat, aber mit Rat zur Seite stehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.