ICE-Strecke Hannover-Kassel wieder freigegeben

Kassel. Nach einer über zwei Wochen dauernden Sperrung ist der ICE-Verkehr zwischen Hannover und Kassel am Montag wieder aufgenommen worden.

Auf der Strecke war der Schotter in den Gleisbetten erneuert worden, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Demnach waren gut 90 Kilometer der Route für die Bauarbeiten gesperrt. Durch die Umleitung der Fern- und Nahverkehrszüge kam es zu längeren Fahrtzeiten und geänderten An- und Abfahrtszeiten. Die Bauarbeiten seien wie geplant beendet worden, teilte die DB mit. Die 1991 in Betrieb gegangene und viel befahrene Strecke Hannover-Kassel-Würzburg soll nach Angaben der Bahn ab 2019 grundlegend erneuert werden. (dpa)

Lesen Sie auch:

- Zwischen Kassel und Hannover: ICE-Züge ab Montag wieder auf Neubaustrecke

- ICE-Strecken-Sperrung: Pro Bahn erwartet Chaos auch im Ersatzverkehr

- Sperrung ICE-Strecke Kassel-Hannover: Hier die Details

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.